Kyusho Jitsu 2016 DTV

Am 18.06.2016 startete der Studienkreis Delmenhorst mit dem Ausbildungsteil 1. Niveau Kyusho Sitsu. Unter Anleitung des Hauptreferenten Sebastian Lämmle, 6. Dan Kyusho Jitsu Instruktor der Dillman Karate International (DKI), hatten sich 16 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet für die Ausbildung am Standort Delmenhorst eingefunden. In Absprache mit unseren Partnervereinen aus Oldenburg fand die Festlegung des Studienkreis am Standort Delmenhorst große Zustimmung sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Referenten.

Kyusho Jitsu ist keine neue Kampfkunst oder Kampfsportart sondern ein Wissen, welches in allen Kampfkünsten verborgen ist. Es beruht auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und beinhaltet im Gleichgewicht des Yin & Yang die Lehre der 5 Elemente, das Erlernen des Energieflusses im Körper über die einzelnen Meridiane, das Stimulieren der Kyusho – Vitalpunkte sowie die notwendigen Energie-Rückführungstechniken (Kuatsu).

Die Teilnehmer des Studienkreis waren sichtlich begeistert über die Ausführungen der Referenten und haben engagiert und motiviert die Inhalte in die Praxis umgesetzt. Das DTV-Team nimmt mit drei Teilnehmern an der Ausbildung teil, um dieses Wissen noch mehr einzubringen und zu festigen. Alle Teilnehmer des Studienkreis sowie auch die Referenten waren sehr zufrieden mit der Organisation und der Betreuung sowie der Durchführung.

Dafür nochmal ein großes Dankeschön an alle Helfer der Karateabteilung des Delmenhorster TV !!!

Der nächste Termin zum 2. Niveau findet wieder in Delmenhorst im Januar 2017 statt.

Delmenhorst, den 19.06.2016,
Marco Beyer

von links= Rolf Haferkorn, Stefan Pauls und Marco Beyer

Am 4. & 5. Juni 2016 sind sechzehn Teilnehmer des Karate Dojo Delmenhorst nach Bremen gefahren, um am Jubiläumslehrgang (50 Jahre Karate) mit Wolf-Dieter Wichmann teilzunehmen.

Mit dabei war Stefan Pauls (14 Jahre alt), der sich am Samstag den 4.Juni zur DAN Prüfung stellte. Das Prüfungsprogramm ist identisch mit dem Programm zum 1. DAN.

Stefan musste nach vierstündigem Training als erster zur Prüfung antreten. Nach zweieinhalb Stunden stand das Ergebnis fest. Stefan hat die Prüfung mit Auszeichnung bestanden.

Somit ist Stefan Pauls der erste Träger des 1. Junior DAN in Delmenhorst. Dieses ist in seinem Alter eine hohe Auszeichnung. Nach der Prüfung bekam Stefan Pauls von den Prüfern Wolf-Dieter Wichmann (8. DAN) und Reiner Zimbalski (7. DAN) den neuen Gürtel in den Farben Schwarz/Rot verliehen.

Der Deutsche Karate Verband hat die Möglichkeit geschaffen, vor Vollendung des 18. Lebensjahr eine Prüfung zum 1. Junior DAN zu ermöglichen.

Die mitgereisten Delmenhorster und das Trainerteam beglückwünschten Stefan nach seiner Prüfung.

Mit freundlichen Grüßen
Gez.: Rolf Haferkorn

 

Siegerehrung

Am 28. Mai 2016 erreichte Jonas Walter den zweiten Platz.

Zusammen mit ihrem Trainer Marcel Müsegades reisten Jan Wieck und Jonas Walter am 28. Mai 2016 nach Verden, um an den Verden Open 2016 teilzunehmen.

Jan Wick startete in der Disziplin "Kata Einzel Schüler Oberstufe". In einem sehr starken Teilnehmerfeld, das mit Kader Athleten besetzt war, konnte Jan sich leider nicht durchsetzen.

Jonas Walter ging im "Kumite Einzel Jugend" an den Start. Gemeldet war Jonas in der Oberstufe im Kumite Einzel -63 kg. Da in dieser Disziplin niemand mehr gemeldet war, musste Jonas in der höheren Gruppe Kumite Einzel +63 kg starten. Durch seinen Kumite Trainer optimal vorbereitet kämpfte sich Jonas bis ins Finale vor. Dort erreichte Jonas in einem sehr harten Kampf den zweiten Platz.

Rolf Haferkorn, der als Kampfrichter vor Ort war, bewertete die Leistungen als sehr zufriedenstellend.

Herzlichen Glückwunsch

Gruppenbild mit Trainern und unsren Freuden aus Borkum

DTV Karateka stellten sich in Brake bei Bernd Milner zur Prüfung

Mit ihren Trainern Monika Cordes (1. DAN), Marco Beyer (2. DAN) und Rolf Haferkorn (5. DAN) waren am 21. Mai 2016 insgesamt 12 Karatekas zum Shotokan Lehrgang nach Brake gefahren. Dabei stellten sich fünf Delmenhorster Karateka der nächst höheren Kyu-Prüfung. Als Lehrgangsleiter und Prüfer fungierte Bernd Milner (9. DAN Karate) der höchste Shotokan DAN Träger in Deutschland und genau bei dem wollten sie Prüfung machen.

Zu unserer großen Freude haben wir unsre Karate Freunde vom Budokan Borkum bei diesem Lehrgang getroffen.

Nach viereinhalb Stunden Training war es dann soweit, die Prüfung begann. Nach weiteren zweieinhalb Stunden Prüfung mit Teilnehmern aus verschiedenen Vereinen standen die Ergebnisse fest.

Bestanden haben zum 8. Kyu (gelber Gürtel) Christian Brockmann, zum 6. Kyu (grüner Gürtel) Sandra Wieck & Martina Schumacher, zum 5. Kyu (blauer Gürtel) Stefan Marken und zum 3. Kyu (brauner Gürtel) Katharina Schmidt.

Bernd Milner lobte Katharina und Christian für ihre guten Leistungen bei der Prüfung.

Die Anwesenden zeigten sich hoch erfreut über, dass alle ihre Prüfung bestanden haben.

Auch in diesem Jahr haben wieder 45 Teilnehmer und 12 Mitreisende den Weg nach Mallorca angetreten, um Karate und Urlaub im Seminar beim Sensei Lothar J. Ratschke, 7. Dan stilrichtungsoffenes Karate zu verbinden!

In Anlehnung an des Meisters Buch „Kata ist Kampf", welches er mit tatkräftiger Unterstützung von Andre Wehnert, 5. Dan stilrichtungsoffenes Karate schrieb und heraus gab.

An Hand der verschiedenen Bunkaiformen wurden die Themen verdeutlicht, wie man z.B. die Räume und sein eigenes Umfeld kontrolliert (Öffnen und Schließen durch Vorhalte- und Kamaehaltungen). Themen wie Sen no Sen (Feuer) und Go no Sen (Wasser), eventuelle Strukturveränderungen bei massiven Angriffen (Verlassen der Angriffslinie), um einen Vorteil gegenüber der einwirkenden Kraft und mehreren Angreifern zu bekommen!

Dieser komplette Themenbereich wurde in praktischen Bunkaianwendungsformen gelehrt. Aber es wurde auch der Ablauf der Katas trainiert und Trainingskonzepte angesprochen und vermittelt.

Und dass es ultimativ wichtig sei, die (richtige) und traditionell überlieferte Kataform bei zu behalten und zu bewahren! Natürlich alles unter Berücksichtigung der Biomechanik, so dass man gesunde und kraftschlüssige Bewegungsmuster trainiert und sich aneignet.

Und der Meister hat sehr genau und mit sehr viel Geduld auf jeden Teilnehmer bei der Ausführung der Kataform geachtet und hat sofort korrigiert, wenn die Ausführung nicht ganz korrekt war. Auch die Waffenkunde wie Kobudo/Hanbo und Taiso ( Atemübungen ) in chinesischen Kataformen sind gelehrt worden.

Und was auf diesem Seminar auf Mallorca zu jeder Zeit existent war, ist diese einzigartig familiäre Atmosphäre!!! Ob beim gemeinsamen Training am Strand oder abends beim gemütlichen zusammen sitzen, im Dialog mit dem Meister in der kompletten Gemeinschaft oder unter den einzelnen Teilnehmern! Wobei der Meister ausdrücklich immer betont, dass auch er nur ein Teil von der Gemeinschaft ist.

Dieses Gefühl zu erleben, ist schlicht und einfach ergreifend! Danke an Meister Lothar J. Ratschke Kyoshi und an alle Seminarteilnehmer

Domo arigato gozaimasu

Marco Beyer, den 08.05.2016, Ca`n Picafort Mallorca